top of page

JETZT UND ALLES

Österreichische Literatur.
Die letzten 50 Jahre

Streitbar, formbewusst und vielstimmig – das ist die österreichische Literatur. Die Ausstellung „JETZT & ALLES“ stellt wichtige österreichischen Autor*innen der letzten 50 Jahre vor und erzählt die Entstehungsgeschichten von Texten und inszeniert Materialitäten, Techniken und Medien des Schreibens.
Die Objekte veranschaulichen zentrale Themen und Motive der österreichischen Literatur seit den 1970er Jahren.
Zu sehen sind noch nie gezeigte Materialien aus den Beständen der Österreichischen Nationalbibliothek: Objekte aus der legendären Arbeitswohnung Friederike Mayröckers, Zeichnungen und Konzeptblätter von Ernst Jandl oder auch Texte, Bilder und Töne zu Thomas Bernhards Roman „Alte Meister“. Polemische Collagen und kritische Hör- und Theaterstücke vermitteln die enge Verbindung zwischen Politik und Ästhetik in der österreichischen Literatur. Im Austausch mit Autor*innen entstehen eigens für die Schau produzierte Beiträge und multimediale Arbeiten.
Die knallig-farbigen und teils verspielten Grafikelemente akzentuieren auch im gesamten Haus verteilte Satelliten der Ausstellung und bilden eine gestalterische Klammer, die sich auch in der Außenfassade und dem Katalog wiederfindet.

Zeitraum

Art

Ort

AuftraggeberIn

2023 – 2024

Leistungen

Sonderausstellung

Deutsches Buch- und Schriftmuseum Leipzig

Deutsche Nationalbibliothek

bottom of page